Bild

Zählerplätze fit für den Einbau intelligenter Messsysteme

Bild

Die neue VDE-Anwendungsregel N 4101 09/2015 legt Zählerplätze für die Entwicklung des Smart Grids aus.

Deutschland wird als ersten Schritt zur Entwicklung eines intelligenten Stromnetzes ein intelligentes Messsystem einführen. Der Gesetzgeber arbeitet die Art und den Umfang dieser Einführung weiter aus. Gebäude und Zählerplätze sind aber bereits jetzt für das neue Messsystem vorzubereiten. Das Forum Netztechnik / Netzbetrieb im VDE (FNN) trägt dieser Anforderung Rechnung und hat eine neue Fassung der Anwendungsregel "Anforderungen an Zählerplätze" (VDE-AR-N 4101) veröffentlicht. Das VDE-AR-N4101-Infoblatt mit weiteren Informationen finden Sie hier .

Die wichtigsten Änderungen betreffen neue Vorgaben für die sichere Integration dezentraler Erzeugungsanlagen, die Vorbereitung auf Last- und Erzeugungsmanagement sowie die einfache Anbindung an das Telekommunikationsnetz.

EVC-Nachrichten

Erst prüfen, dann graben

Für Bauherren

EVC sucht Nachwuchskräfte...

Abrechnung des Messstellenbetriebes gegenüber Endkunden

Netzentgelte Strom und Gas ab 1. Januar 2020

Verbrauchernachrichten

Deutsche Großstädte hinken beim Solarausbau hinterher

Leitungswasser trinken schützt das Klima

Private Stromkunden profitieren vom Konjunkturpaket

Wasserhaushaltsgesetz wird für besseren Schutz der Gewässer geändert