Bild

Stromnetz noch sicherer

unserer Mittel- und Niederspannungsnetze weiter. So werden im gesamten Cottbuser Stadtgebiet ca. 6km Mittel- und 2,5km Niederspannungskabel neu verlegt. Grundlage für die Sanierungsarbeiten sind sowohl netzstrategische Veränderungen als auch die 2014 durchgeführten Messungen zur Bestimmung der verbleibenden Lebensdauer der Kabelsysteme.

Aufwändig wird die Verlegung von ca. 1,5 Kilometern Mittelspannungskabel von der Lessingstraße bis zur Universitätsbibliothek und von der Vetschauer Straße über das Bahnhofsgelände bis zur Friedrich-Hebbel-Straße. In Madlow, Sachsendorf und Sandow werden Teile des Niederspannungsnetzes saniert. Und natürlich gibt es auch im Zuge der städtischen Großbaustelle in der Straße der Jugend viel zu tun. Hier geht die baubegleitende Erneuerung der Niederspannungskabelsysteme in der Inselstraße und Straße der Jugend weiter.

EVC-Nachrichten

Erst prüfen, dann graben

Für Bauherren

EVC sucht Nachwuchskräfte...

Abrechnung des Messstellenbetriebes gegenüber Endkunden

Netzentgelte Strom und Gas ab 1. Januar 2020

Verbrauchernachrichten

Strom- und Gaspreise gesunken

Deutsche Großstädte hinken beim Solarausbau hinterher

Leitungswasser trinken schützt das Klima

Private Stromkunden profitieren vom Konjunkturpaket