Bild

Neue Standardverträge

(vom 07.08.2015)

Um die Abwicklung der Netznutzung zu harmonisieren, hat die Bundesnetzagentur (Beschluss BK6-13-042 vom 16. April 2015, zuletzt geändert am 24.6.2015) einen für alle Netzbetreiber geltenden Standard-Netznutzungs- und -Lieferantenrahmenvertrag Strom veröffentlicht. Dieser ist ab 1. Januar 2016 verbindlich anzuwenden. Bestandsverträge müssen demnach fristgerecht Ende September gekündigt werden. Damit erfolgt zeitgleich der Abschluss der neuen Standardverträge. Bis 31. Dezember 2015 gilt bei Neuanmeldungen von Lieferanten der jetzt geltende Lieferantenrahmenvertrag. Lieferanten, die sich danach in unserem Netzgebiet erstmalig anmelden, erhalten dann den neuen Stand-Netznutzungs- und -Lieferantenrahmenvertrag. Dadurch wird ein diskriminierungsfreier Umgang mit den Lieferanten gewährleistet. zurück

EVC-Nachrichten

Fernwärmenetz wächst weiter

Wir machen bekannt!

Zweite Etappe ist geschafft

Digitales Netzanschlussportal gestartet

Cottbuser Fernwärmenetz wächst weiter

Verbrauchernachrichten

Bundesregierung will Düngeregeln verschärfen

BGH: Energiekunden dürfen nicht zur Zahlung per Lastschrift gezwungen werden

Anforderungen an Effizienz von Heizungen steigen in 2019

Strom könnte trotz Einführung einer CO2-Steuer bezahlbar bleiben