Bild

Neubau des 20 kV Schaltanlagengebäudes

Im Juni 2016 erfolgte der Startschuss zum Ersatzneubau des 20-kV-Schaltanlagengebäudes UW Cottbus in Sachsendorf. In der ersten Projektphase wurden Teile des Bestandsgebäudes abgerissen, um Platz für den Neubau zu schaffen. Nach den Gründungs- und Fundamentarbeiten konnten im August die Betonfertigteile für das neue Gebäude aufgestellt werden.

Im September wurden die letzten Arbeiten am Baukörper - wie der erste Anstrich, das Anbringen von Türen und Klappen sowie die Fertigstellung des Daches und der Regenwasserentwässerung durchgeführt. Parallel dazu sind mit dem Aufbau des technischen Doppelbodens und der Installation der Innenerdungsanlage bereits erste Arbeiten zum Innenausbau angelaufen.

Jetzt folgen der Einbau der 20-kV-Schaltanlage, der Wartenschränke sowie die Aufstellung der Eigenbedarfstrafostation. Das ist für die 43./44. KW geplant. Bis dahin müssen der Innenausbau sowie der Bau des Kabelkanals für die Querverbindungen zum übergeordneten Netzbetreiber MITNETZ Strom abgeschlossen sein.

Bild

EVC-Nachrichten

Verstärkung gesucht!

Netzportal ist jetzt verfügbar!

EVC optimiert Netze

Jetzt gehts los!

Erst prüfen, dann graben

Verbrauchernachrichten

Heizung möglichst vor dem Herbst warten lassen

Mit einfachen Tipps Wasser sparen

BDEW: Ausbau von Windenergieanlagen an Land kommt nicht voran

Windkraft wichtigster Energieträger bei der Stromerzeugung im ersten Halbjahr 2020