Bild
  • Unternehmen

Kompetente Firmen gesucht

(vom 04.06.2018)

....für Arbeiten an unseren Fernwärmenetzen und -anlagen

Die Elektroenergieversorgung Cottbus GmbH (EVC), eine Tochter der Stadtwerke Cottbus GmbH, beabsichtigt Maßnahmen zur Ertüchtigung von Wärmeübertragungsanlagen im Fernwärmenetz. Im Zuge der Vorbereitung für den Umbau des Heizkraftwerkes zum gasbetriebenen Blockheizkraftwerk soll die Rücklauftemperatur im Primärfernwärmenetz auf maximal 65°C reduziert werden. Im Grundsatz sollen zunächst alle großen Kunden-Wärmeabnahmestationen, soweit deren Rücklauftemperaturen sich signifikant oberhalb von 60°C bewegen, entsprechend untersucht und ertüchtigt werden. Nach dem gleichen Prinzip werden auch diejenigen SWC-eigenen Wärmeübertragerstationen (WÜST) entsprechend ertüchtigt. Zur Durchführung dieser Maßnahmen suchen wir qualifizierte und zuverlässige Partnerunternehmen die uns dabei unterstützen. 

Ihre Expertise sollte umfassen:

  • Eintragung in das Installateurverzeichnis der Stadtwerke Cottbus (mindestens EVC- Zulassungsgruppe C). Die Zulassungskriterien finden Sie hier. Sie sind nicht im Installateurverzeichnis eingetragen, erfüllen aber die erforderlichen Zulassungskriterin, dann füllen Sie die Anlage (siehe Datei unten) aus und senden diese an: rene.mueller@stadtwerke-cottbus.de .
  • Mindestens 10 Referenzobjekte mit Fernwärmestationen 
  • Angabe über Wartungsverträge von Fernwärmestationen 

Sind Sie das geeignete Unternehmen? Dann melden Sie sich unter: einkauf@stadtwerke-cottbus.de oder 0355 / 351 196.

zurück

EVC-Nachrichten

Bauarbeiten in der Sachsendorfer Straße verzögern sich

Digitalisierung - Zukunft wird vor Ort gemacht

Bilanzkreisvertrag mit Die Energieagenten Versorgungs-GmbH gekündigt

1. Bauabschnitt in der Sachsendorfer Straße

Kompetente Firmen gesucht

Verbrauchernachrichten

Gebäudesanierung: Informationslücken bei ökologischen Dämmstoffen

Bundesregierung stellt Aktionsplan Stromnetz vor

Mini-Solaranlage nur vom Elektriker anschließen lassen

Umfrage: Unabhängigkeit von importierter fossiler Energie bei Verbrauchern hoch im Kurs