Bild

Erst prüfen, dann graben

EVC-Schachtschein informiert Bauherren über die Lage von Kabeln und Rohren in der Erde

In Cottbus fiel 2010 der Straßenbahnverkehr für drei Stunden aus, weil bei Baggerarbeiten ein Stromversorgungskabel gekappt wurde. 2017 wurde ein Großeinsatz bei der Feuerwehr ausgelöst und das Niedersorbische Gymnasium musste evakuiert werden, da bei Tiefbauarbeiten eine Gasmitteldruckleitung zerstört wurde. Im Februar 2019 hatten Bauleute in Berlin-Köpenick versehentlich ein 110-Kilovolt-Kabel durchbohrt. 30.000 Haushalte und 2.000 Gewerbetreibende mussten 31 Stunden ohne Strom ausharren. Alle diese Vorfälle haben eines gemeinsam: Bei Erdarbeiten wurden die Schachtscheine nicht berücksichtigt.

Diese geben Auskunft über die Lage aller Leitungen von Strom, Gas, Wasser und Wärme und müssen beim jeweiligen Netzbetreiber beantragt werden. Und zwar vor jeder Schachtarbeit, die tiefer als 30 Zentimeter in die Erde geht. Das gilt für Straßenbauarbeiten ebenso, wie u.a. für das Ausschachten eines Fundaments, für Baumpflanzungen oder für die Aufstellung von Klettergerüsten. Dabei ist es unerheblich, ob die Arbeiten auf öffentlichen oder privaten Grundstücken verrichtet werden. „Der Schachtschein ist keine bürokratische Gängelei, sondern gibt den Bauherren wichtige Informationen und Hinweise zum Bauablauf“, betont Jörg Huber, Sachgebietsverantwortlicher Geografisches Informationssystem. „Vor allem schützen sie die Gesundheit und unter Umständen das Leben des Bauausführenden.“ Schachtscheine sichern die Versorgung des Bauherrn, seiner Nachbarn und zuweilen ganzer Stadtviertel.

Online beantragen

Wer also eine solche Baumaßnahme in Cottbus plant, sollte den Schachtschein mindestens fünf Werktage vor Baubeginn auf dem Internet- Portal der Elektroenergieversorgung Cottbus GmbH (EVC) beantragen:

www.energienetze-cottbus.de/ de/Service/Leitungsinfo/Schachtschein/. 

Im Rahmen des Bauherrenservice‘ erhält man innerhalb von fünf Werktagen einen Link mit allen notwendigen Unterlagen zurück. Der Schachtschein ist kostenlos.

Netzanschluss online

Die EVC unterstützt Bauherren auch mit weiteren Leistungen. Sie möchten einen Netzanschluss beantragen? Dafür bieten wir einen komfortablen Service. Egal, ob Sie Privatkunde, Installateur, Architekt oder Bauträger sind, Ihre Anmeldung für einen Gas- oder Wärmeanschluss können Sie im Netzanschlussportal komplett online abwickeln. An der Erweiterung der Serviceleistungen wird permanent gearbeitet. Geplant ist für dieses Jahr u.a. auch die Anmeldung für einen Stromanschluss.

Weitere Infos unter: www.energienetze-cottbus.de/de/Netzanschluss/Bauherrenservice/

EVC-Nachrichten

Netzanschlussportal wird NETZPORTAL

EVC optimiert Netze

Jetzt gehts los!

Erst prüfen, dann graben

Für Bauherren

Verbrauchernachrichten

Mit einfachen Tipps Wasser sparen

BDEW: Ausbau von Windenergieanlagen an Land kommt nicht voran

Windkraft wichtigster Energieträger bei der Stromerzeugung im ersten Halbjahr 2020

Extremwetterlagen: Elektrogeräte vor Hochwasser und Starkregen schützen