Bild

20 Jahre Geografisches Informationssystem

(vom 20.07.2015)

Vor 20 Jahren starteten die Stadtwerke in eine damals neue Technologie - das Geografische Informationssystem (GIS)! Kam es in den ersten Jahren darauf an, den umfangreichen Kartenbestand in eine digitale Form zu überführen, so liegt heute der Schwerpunkt darin, diese raumbezogenen Objekte mit vielfältigen Daten verschiedener Systeme mit neuen Informationen anzureichern. So können jetzt z.B. Netzerneuerungen bedarfsgerechter geplant, Kapazitätsberechnungen unserer Netze unterstützt oder betroffene Kunden im Störungsfall schneller ermittelt werden. Dass unsere Kunden bereits nach wenigen Tagen den Schachtschein für Ihr Bauvorhaben via Internet erhalten, ist auch ein Ergebnis von 20 Jahre Knowhow in Sachen Geografisches Informationssystem.

zurück

EVC-Nachrichten

Zweite Etappe ist geschafft

Digitales Netzanschlussportal gestartet

Cottbuser Fernwärmenetz wächst weiter

Bilanzkreisverträge mit BEV Bayerische Energieversorgungsgesellschaft mbH gekündigt

Bilanzkreisverträge mit DEG Deutsche Energie GmbH gekündigt

Verbrauchernachrichten

Heizbedarf im Winter 2018/2019 gesunken

Wasserverbrauch in 2018 gestiegen

Stromverbrauch im Saarland und in Rheinland-Pfalz am höchsten

Solarstrom beliebtester Energieträger in Deutschland