Reponsive
Bild

Baustellen

Baustellenübersicht

Eine unserer Aufgaben ist die ständige Kontrolle, Instandhaltung, Optimierung und Erweiterung unserer Netze für Strom, Gas und Fernwärme.
Hier informieren wir Sie darüber, an welchen Stellen im Cottbuser Stadtgebiet wir gerade Baumaßnahmen durchführen:

Baumaßnahme

Ort/Straße

Termin

 

Baumaßnahme

Ort/Straße

Termin

 

Bau Hochduckleitung

 

H.-Löns-Straße, Welzower- Straße, Teil Bautzener- Straße

 

Mitte Juli bis Ende Oktober

 

 

Was ist eine zyklische Begehung des Erdgas-Rohrnetzes? 

Die Gas-Versorgungsbetriebe Cottbus GmbH führen regelmäßig mindestens aller 4 Jahre turnusmäßige Begehungen des Erdgasnetzes durch. Das betrifft die Gasleitungen im öffentlichen Bereich sowie die Hausanschlüsse auf den privaten Grundstücken. Mit Hilfe eines „Abspürwagens“ wird die Luft aus dem Boden angesaugt und auf Methan, dem Hauptbestandteil von Erdgas, geprüft. Hier können kleinste Mengen gemessen werden. Leitungsabschnitte, bei denen Methan gemessen wird, werden umgehend gesondert untersucht. Um den Ort des Lecks dann weiter einzugrenzen, werden für die Messungen „Sondenlöcher“ im Abstand von ca. 0,5m im gesamten Anzeigebereich gebohrt. Danach wird die Störung beseitigt.

Grundlage für die Begehung sind die Leitungskarten. Zusätzlich können Hauseigentümer eine Markierung für den Ort des Gas- Hausanschlusses anbringen lassen. Das erleichtert gerade bei Havarien, wenn es schnell gehen muss, das Auffinden der Anschlussstellen.

 

Warum wird das gemacht? 

Hier geht es in erster Linie um die Sicherheit und da gelten gesetzliche Vorgaben. Auf Grundlage des geltenden Energiewirtschaftsgesetzes EnWG § 49 gilt für Energieersorgungsunternehmen folgende Regelung: 

Energieanlagen sind so zu errichten und zu betreiben, dass die technische Sicherheit gewährleistet ist. Dabei sind vorbehaltlich sonstiger Rechtsvorschriften die allgemein anerkannten Regeln der Technik zu beachten.

Die Einhaltung der allgemein anerkannten Regeln der Technik wird vermutet, wenn bei Anlagen zur Erzeugung, Fortleitung und Abgabe von

1.       Elektrizität die technischen Regeln des Verbandes der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e. V.,

2.      Gas die technischen Regeln der Deutschen Vereinigung des Gas- und Wasserfaches e.V.

Die Gas-Versorgungsbetriebe Cottbus GmbH sind Mitglied im DVGW und nutzen das umfassende technische Regelwerk des DVGW. Für die Gas-Rohrnetzbegehung gelten dabei folgende Regelwerke:

·         DVGW-Arbeitsblatt G 465-1 „Überprüfen von Gasrohrnetzen mit einem Betriebsdruck bis 4 bar „

·         DVGW-Arbeitsblatt G 466-1 „Gasleitungen aus Stahlrohren für einen Betriebsdruck größer als 5 bar- Instandhaltung“

·         DVGW-Arbeitsblatt G 465-3 „Beurteilung von Leckstellen an erdverlegten und freiliegenden Gasleitungen in Gasrohrnetzen“

·         DVGW-Arbeitsblatt G- 468-1 „Qualifikationskriterien für Gasrohrnetzüberprüfungsunternehmen“

Im Rahmen der Begehung der Gashauptleitungen erfolgt ebenfalls die Begehung der Gasnetzanschlüsse vom Abgang an der Hauptleitung bis zum Gebäudeeintritt. Hier erfolgt der Übergang des Leitungsbestandes vom öffentlichen Bauraum in den privatrechtlichen Bauraum. Das Recht von Gasnetzbetreibern zur Begehung/Instandhaltung von Gas-Leitungen/Gasnetzanschlüssen auf Privatgrundstücken wird in der Niederdruckanschlussverordnung NDAV geregelt.

 

Baumaßnahme

Ort/Straße

Termin

 

Erweiterung Fernwärmnetz

 

Schillerstraße zwischen August-Bebel-Straße bis Wilhelm-Külz-Straße

 

April bis Dezember