Bild

Ausbildung

Die Elektroenergieversorgung Cottbus GmbH sucht Sie!

als ELEKTRONIKER/IN FÜR BETRIEBSTECHNIK

... lernen Sie, wie elektrische Anlagen fachgerecht installiert, gewartet oder überwacht und Störungen behoben werden.

Zu den Fachgebieten zählen:

  • Betriebliche und technische Kommunikation
  • Montieren und Anschließen von elektrischen Anlagen
  • Messen und Analysieren von elektrischen Funktionen und Systemen
  • Beurteilung der Sicherheit von elektrischen Anlagen
  • Instandhalten von Anlagen und Systemen

als ANLAGENMECHANIKER/IN

... lernen und arbeiten Sie dort, wo Rohrleitungen sowie klima- und lüftungstechnische Anlagen hergestellt, erweitert, umgebaut oder instandgesetzt werden.

Zu den Einsatzgebieten zählen:

  • Wartung und Instandsetzung von Gas- und Fernwärmetrassen
  • Überwachung der Stations- und Anlagentechnik
  • Pflege und Wartungsarbeiten sowie Änderungen an Anlagen
  • Korrosionsschutz (Rostschutz) und Dämmmaßnahmen
  • Umgang mit Transportgeräten und Hebezeugen

als MECHATRONIKER/-IN
... lernen Sie, mechanische, elektrische und elektronische Komponenten zu bauen, komplexe Systeme zu montieren und Steuerungssoftware zu installieren. Danach lernt man, wie mechatronische Systeme bedient, gewartet und repariert werden.

Zu den Einsatzgebieten zählen:

  • die Überwachung und Steuerung des automatischen Anlagenbetriebs von Energieerzeugungs- und Energieverteilungsanlagen.
Bei unseren Ausbildern in guten Händen:
Bei unseren Ausbildern in guten Händen
v.l.n.r.: Ralf Siering, Andreas Bott, Frank Nicklau

EVC-Nachrichten

Abrechnung

Stromversorgung funktioniert wieder

Voraussichtliche Netzentgelte Strom und Gas für 2018

Ab sofort testet Cottbusverkehr SWC- Elektroauto

Informationspflichten...

Verbrauchernachrichten

Verbraucherschützer fordern gerechtere Finanzierung der Energiewende

Monopolkommission: Wettbewerb auf dem Strom- und Gasmarkt ist ungefährdet

Immobilienmakler sind zur Angabe von Energieausweisdaten in der Werbung verpflichtet

Verbände: Neue Brennwertheizungen sollen weiterhin gefördert werden