Bild

Zählerplätze fit für den Einbau intelligenter Messsysteme

(vom 30.11.2015)

Bild

Die neue VDE-Anwendungsregel N 4101 09/2015 legt Zählerplätze für die Entwicklung des Smart Grids aus.

Deutschland wird als ersten Schritt zur Entwicklung eines intelligenten Stromnetzes ein intelligentes Messsystem einführen. Der Gesetzgeber arbeitet die Art und den Umfang dieser Einführung weiter aus. Gebäude und Zählerplätze sind aber bereits jetzt für das neue Messsystem vorzubereiten. Das Forum Netztechnik / Netzbetrieb im VDE (FNN) trägt dieser Anforderung Rechnung und hat eine neue Fassung der Anwendungsregel "Anforderungen an Zählerplätze" (VDE-AR-N 4101) veröffentlicht. Das VDE-AR-N4101-Infoblatt mit weiteren Informationen finden Sie hier .

Die wichtigsten Änderungen betreffen neue Vorgaben für die sichere Integration dezentraler Erzeugungsanlagen, die Vorbereitung auf Last- und Erzeugungsmanagement sowie die einfache Anbindung an das Telekommunikationsnetz.

zurück

EVC-Nachrichten

1. Bauabschnitt in der Sachsendorfer Straße

Kompetente Firmen gesucht

Leitungsinformationen ab 1. Mai 2018 auch für Cottbusverkehr GmbH

Die Hüllen sind gefallen

SWC testen neue Fernwärmetechnik

Verbrauchernachrichten

Heizkosten: Wohnungsbesitzer mit Gasheizung profitieren

Umfrage: Was Stromkunden von ihrem Anbieter erwarten

Trinkwasserpreise im Zehnjahresvergleich gestiegen

DUH: Energetische Gebäudesanierung muss endlich vom Staat gefördert werden