Bild

Wärme- Infotag am 9. Mai

(vom 19.04.2017)

Aus dem Stadtwerke- Fernwärme- Netz werden Zehntausende Cottbuser tagein, tagaus zuverlässig und kostengünstig mit Wärme versorgt. Aber auch für individuelle Wärme-Lösungen sind die Stadtwerke die richtige Adresse.

Das beweist der Erfolg des im vergangenen Jahr gestarteten „Rundum-Sorglos-Wärme“- Angebotes, berichtet Dr. Marko Sieber aus dem Service-Center Wärme. „Seit dem Start des vorteilhaften Paketes im letzten Jahr entscheiden sich mehr und mehr Vermieter, Gewerbe- und Privatkunden für die neue komfortable Wärmelösung. Sich um nichts kümmern müssen und keine Extra-Kosten für Investition, Brennstoff und Wartung – das sind Pluspunkte, die überzeugen!“ Auch beim Wärme-Informationstag der Stadtwerke Cottbus am 9. Mai im Stadthaus Cottbus, Erich-Kästner-Platz 1, stehen die Kundenvorteile der vielfältigen Wärmelösungen aus unserem Hause im Mittelpunkt. 

Von 10 bis 16 Uhr gibt es kostenlos im und vor dem Stadthaus am Erich-Kästner-Platz für Fachleute und Privatpersonen Fernwärme zum Anfassen (großer Ausstellungs-Truck mit modernen Fernwärmestationen!) sowie alle Informationen zur Beheizung mittels Fernwärme.

Die Fachvorträge (jeweils 10 Uhr und 14 Uhr):

Lohnt die Umrüstung auf Fernwärme?                         Prof. Dr.-Ing. Matthias Koziol
Moderne Fernwärmetechnik der YADOS GmbH          Dipl.-Kfm. Lars Iserloth
Versorgungsmodelle der Stadtwerke Cottbus GmbH   Dr.-Ing. Marko Sieber


Anmelden kann man sich für die Fachvorträge noch bis zum 3. Mai bei Frau Jacobi: franziska.jacobi@stadtwerke-cottbus.de.

zurück

EVC-Nachrichten

Abrechnung

Stromversorgung funktioniert wieder

Voraussichtliche Netzentgelte Strom und Gas für 2018

Ab sofort testet Cottbusverkehr SWC- Elektroauto

Informationspflichten...

Verbrauchernachrichten

Verbraucherschützer fordern gerechtere Finanzierung der Energiewende

Monopolkommission: Wettbewerb auf dem Strom- und Gasmarkt ist ungefährdet

Immobilienmakler sind zur Angabe von Energieausweisdaten in der Werbung verpflichtet

Verbände: Neue Brennwertheizungen sollen weiterhin gefördert werden