Bild

Optimierung der Fahrweise des Heißwassernetzes in Cottbus

(vom 15.04.2016)

Bild

Die Elektroenergieversorgung Cottbus GmbH (EVC) hat im Auftrag der Stadtwerke Cottbus (SWC) die Steuerung der Fernwärmetrasse vom Heizkraftwerk Cottbus bis zum Kraftwerk Jänschwalde automatisiert. Aufgrund der Veränderungen im Energiemarkt wird zur Optimierung der Fernwärmeversorgung von Cottbus schon seit längerem die genannte Rohrleitungstrasse als Wärmespeicher genutzt. Um diesen Prozess noch weiter zu verbessern, wurde im März 2016 eine Schiebersteuerung am Netzkopplungspunkt (siehe Bild) zwischen den Kraftwerken automatisiert.

zurück

EVC-Nachrichten

1. Bauabschnitt in der Sachsendorfer Straße

Kompetente Firmen gesucht

Leitungsinformationen ab 1. Mai 2018 auch für Cottbusverkehr GmbH

Die Hüllen sind gefallen

SWC testen neue Fernwärmetechnik

Verbrauchernachrichten

Heizkosten: Wohnungsbesitzer mit Gasheizung profitieren

Umfrage: Was Stromkunden von ihrem Anbieter erwarten

Trinkwasserpreise im Zehnjahresvergleich gestiegen

DUH: Energetische Gebäudesanierung muss endlich vom Staat gefördert werden