Bild

Für noch mehr Versorgungssicherheit

(vom 16.06.2017)

Am 15. Juni wurde die neue Mittelspannungsschaltanlage der Elektroenergieversorgung Cottbus GmbH (Netzgesellschaft der Stadtwerke Cottbus GmbH) in Sachsendorf eingeweiht. Nach 12- monatiger Bauzeit findet jetzt modernste Technik in einem neuen Gebäude ihren Platz. Die MITNETZ STROM hat im Auftrag der EVC die Anlage errichtet. Diese ist eine von zwei Einspeisepunkten ins Cottbuser Stromnetz und löst gleichzeitig die 40 Jahre alte Anlage ab. Der Neubau ist Teil des Umspannwerkes Cottbus, das in Kooperation mit der MITNETZ STROM betrieben wird. Mit dieser Ersatzinvestition wird die Versorgungssicherheit im Cottbuser Stromnetz weiter erhöht. Bereits jetzt liegt hier die Ausfallzeit bei nur 9,1 Minuten/ Letztverbraucher und Jahr und damit weit unter dem Bundesdurchschnitt von 11,9 Minuten. 

Seit Jahren investiert die EVC in die Netze:

  • So wurde 2014 das Umspannwerk in Sandow  für ca. 2 Mio. Euro in Betrieb genommen, um das Cottbuser Stromnetz trotz größer werdenden eingespeisten Strommengen aus Sonne, Wasser und Co. stabil zu halten.
  •  Die Kabeldiagnostik des 213 Kilometer langen Mittelspannungsnetzes ist abgeschlossen, Dadurch kann gezielt dort in Netze investiert werde, wo Schwachstellen sind. Allein 2016 sind dafür rund 300.000 € investiert worden.
  • Aufgrund der veränderten Abnahmestrukturen (z.B. Rückbau, Modernisierungen) werden ab 2018 schrittweise die Netzstrukturen optimiert, d.h. Außerbetriebnahme von nicht mehr benötigten Betriebsmitteln wie Leitungen, Trafostationen und der Bau von neuen Kabelstrecken. Ziel ist auch hier die Senkung der Kosten und die weitere Erhöhung der Versorgungssicherheit. 

Daten & Fakten: 

Elektroenergieversorgung Cottbus GmbH (EVC)

Die EVC mit Sitz in Cottbus wurde 1991 gegründet. Alleiniger Gesellschafter sind die Stadtwerke Cottbus GmbH. Sie  betreiben das Erdgasnetz im Auftrag der Gas-Versorgungsbetriebe Cottbus GmbH und das Fernwärmenetz im Auftrag der Stadtwerke Cottbus GmbH.  Zu den Aufgaben zählen der Betrieb, die Wartung und der Ausbau der Strom-, Erdgas- und Fernwärmenetze im überwiegenden Teil des Cottbuser Stadtgebietes und das Mess- und Zählerwesen. Daneben betreiben sie die Wasserkraftanlage an der Spreewehrmühle, Wärmeerzeugungsanlagen im Gewerbegebiet TKC und Technologie- und Industriepark Cottbus sowie im Tierpark.´(Mittelspannungsnetz 213 km, Niederspannungsnetz 670 km, Versorgungsgebiet 38, 66 km²; 83.000 Einwohner)

 MITNETZ STROM

Die Mitteldeutsche Netzgesellschaft Strom mbH (MITNETZ STROM) mit Sitz in Kabelsketal (Sachsen-Anhalt) ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der envia Mitteldeutsche Energie AG (enviaM). Als größter regionaler Verteilnetzbetreiber in Ostdeutschland ist MITNETZ STROM unter anderem für Planung, Betrieb und Vermarktung des enviaM-Stromnetzes verantwortlich. Das durch die MITNETZ STROM betreute Stromverteilnetz hat eine Länge von rund 74.000 Kilometern und erstreckt sich über Teile der Bundesländer Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

 

Projektleiter Stephan Choschzik und Oberbürgermeister Holger Kelch
zurück

EVC-Nachrichten

Für noch mehr Versorgungssicherheit

Überprüfung des Gas-Rohrnetzes

Neuer Monitoring-Bericht

Wärme- Infotag am 9. Mai

Wir bauen für Sie!

Verbrauchernachrichten

Deutsche halten Klimaschutz im Eigenheim für wichtig

Bundestag beschließt Reform der Netzentgelte

BEE: Ausbau der regenerativen Energien schleppt sich dahin

Mieterstromgesetz: Mieterverband fordert Nachbesserungen