Bild

20 Jahre Geografisches Informationssystem

(vom 20.07.2015)

Vor 20 Jahren starteten die Stadtwerke in eine damals neue Technologie - das Geografische Informationssystem (GIS)! Kam es in den ersten Jahren darauf an, den umfangreichen Kartenbestand in eine digitale Form zu überführen, so liegt heute der Schwerpunkt darin, diese raumbezogenen Objekte mit vielfältigen Daten verschiedener Systeme mit neuen Informationen anzureichern. So können jetzt z.B. Netzerneuerungen bedarfsgerechter geplant, Kapazitätsberechnungen unserer Netze unterstützt oder betroffene Kunden im Störungsfall schneller ermittelt werden. Dass unsere Kunden bereits nach wenigen Tagen den Schachtschein für Ihr Bauvorhaben via Internet erhalten, ist auch ein Ergebnis von 20 Jahre Knowhow in Sachen Geografisches Informationssystem.

zurück

EVC-Nachrichten

SWC testen neue Fernwärmetechnik

Baustelleninfo Sachsendorfer Straße

Bilanzkreisverträge mit EnVersum GmbH gekündigt

Große Resonanz am Gemeinschaftsstand...

Anpassung des Netznutzungs- und Lieferantenrahmenvertrages (Strom)

Verbrauchernachrichten

DUH: Viele Online-Händler verstoßen gegen Rücknahmepflicht von Elektroschrott

Strom aus erneuerbaren Energien wird immer günstiger

Durch „Frühjahrsputz“ für die Heizung 430 Euro sparen

Wasserwirtschaft fordert besseren Schutz der Trinkwasserressourcen